Vermögenswirksame Leistungen in bestehenden Bausparvertrag einzuzahlen, ist einfach: Bei jeder Bausparkasse gibt es einen Vordruck für den Antrag auf Überweisung vermögenswirksamer Leistungen. Informieren Sie sich hierfür bei Ihrem Anbieter. Meistens reicht eine einfache Suche auf der Website oder Sie fragen telefonisch bei Ihrem Anbieter nach. Falls Sie den Vertrag über einen Online-Rechner einer Bausparkasse berechnen möchten, sollten Sie ein paar Eckdaten beachten: Die Laufzeit für das Darlehen ist entscheidend. Wenn Sie staatliche Förderungen beantragen wollen, wählen Sie eine Laufzeit von mindestens sieben Jahren. Dann empfehlen wir die Kombination aus vermögenswirksamen Leistungen (40 Euro) und eigenem Sparanteil. Bei einem Single mit Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie liegt dieser Eigenbeitrag dann bei 43 Euro, die Bausparsumme bei etwa 15.000 Euro. Die sogenannte Arbeitnehmersparzulage können wiederum alle Arbeitnehmer bekommen, die vermögenswirksame Leistungen beziehen – sofern sie die Einkommensgrenzen des zu versteuernden Jahreseinkommens nicht überschreiten. Beim Bausparen sind das 17.900 Euro für Alleinstehende und 35.800 Euro für Verheiratete. Beim Fondssparen liegt die Grenze bei 20.000 beziehungsweise 40.000 Euro. Neben der Arbeitnehmersparzulage gibt es noch weitere staatliche Förderungen, die Sie als Bausparer nutzen können.

So zum Beispiel die Wohnungsbauprämie, KfW-Förderung oder Baukindergeld. Um VL zu erhalten, müssen Sie keinen förmlichen Antrag stellen. Es genügt, wenn Sie bei Ihrer Personalabteilung oder Ihren Vorgesetzten nachfragen. Sobald Sie sich für eine Anlageform entscheiden und sie Ihrem Chef vorlegen, zahlt er den Beitrag auf das Anlagekonto. Nutzen Sie dazu gerne unser digitales Formular, um die Überweisung der VL bei Ihrem Arbeitgeber anzufordern. Sie können es bequem und unkompliziert Zuhause ausfüllen und direkt an Ihren Arbeitgeber weiterleiten. Die genauen Bedingungen regelt das Fünfte Vermögensbildungsgesetz (5. VermBG). Als Bausparer können Sie zusätzlich die Wohnungsbauprämie erhalten. Weitere Informationen zur staatlichen Förderung der Vermögensbildung finden Sie im Ratgeber Arbeitnehmersparzulage.

Mir war damals durchaus bewusst, dass die Rendite damit gering ist. Ich hatte aber daran gedacht eine Wohnung zu kaufen und wollte unbedingt diesen Arbeitgeberzuschuss mitnehmen. Die geringe Rendite hätte mich ja als “sichere” Anlage – zumal bei den geringen Beträgen – nicht gestört. Insgesamt führen also drei Wege zum VL-Depot mit ETFs: der einfachste Weg vom heimischen Sofa aus. Sie beantragen das VL-Depot direkt online bei Finvesto. Wie bei jeder Depoteröffnung müssen Sie dann noch Ihre Identität nachweisen, entweder über das Postident-Verfahren in der Postfiliale oder direkt von zu Hause mit dem Videoident-Verfahren. Vermögenswirksame Leistungen werden dann mit der staatlichen Arbeitnehmersparzulage gefördert, wenn das zu versteuernde jährliche Einkommen unter den genannten Grenzwerten liegt. Das zu versteuernde Einkommen ist der Einkommenswert, der nach allen Freibeträgen und steuerlichen Abzügen übrig bleibt (Werbungskosten, Sonderausgaben, Kinderfreibeträge). Den Betrag entnehmen Sie am Besten aus Ihrem aktuellen Steuerbescheid. Vermögenswirksame Leistungen und ETF sind ein umfangreiches Thema und dieser Artikel soll nur als erster Einstieg in die Thematik fungieren.