Haben Sie ein weibliches Kätzchen nur schieben 1 Jahr alt. Nur Katze im Haus. Sie hat einen `Freund` ein festes Wild, das herkommt und sie binden und spielen. Aber der Freund geht zurück. Sie bleibt in einem Unterschlupf auf der Terrasse und ich füttere sie und die anderen täglich. jetzt. Unser Kätzchen ist nicht die luvy duvy lap Kitty Mu Mädchen Freund gerne haben. Sie, das Kätzchen, ist Familie und ist auf ihre Weise luvy. Also, die Freundin wollte ein weiteres Kätzchen zu bekommen, um eine luvy duvy Schoß Kätzchen für sie und hoffentlich eine Freundin für unser Kätzchen haben.

Katzen stielen, starren, eulen, heulen und puffen ihr Fell auf (Bild der gewölbten Rückseite der Halloween-Katze), um sich gegenseitig zu bedrohen. Wenn man zurückgeht und weggeht, wird der Aggressor, nachdem er seinen Punkt gemacht hat, in der Regel auch weggehen. Timing Wählen Sie eine ruhige Zeit, wenn der Haushalt ruhig ist – vermeiden Sie Feste, Partys, Besuche verwandte oder Freunde und finden Sie Zeit, um sich auf ruhige Beruhigung für beide Katzen zu konzentrieren. Wir haben eine 10-jährige Katze, die eine Katze im Freien war, aber im Juni einen Collison mit einem Fahrzeug und gebrochenem Becken hatte, im März stellten wir eine männliche Katze vor, die 6 Monate alt war und sehr viel ein Zuhause brauchte. Sie hasst ihn, aber sie musste in einer Kiste/Käfig gehalten werden, um ihr zu helfen, zu heilen. Jetzt ist sie auf dem Weg der Besserung, wir haben beschlossen, sie in zu halten und halten ihn in, wie er verrückt ist und nicht sicher, dass er draußen zu bewältigen oder wir verlieren eine andere Katze. Sie kämpfen, sie knurrt an ihm, er springt auf sie, es ist ein Alptraum, den ich so aufrege. Wie behebe ich diese Situation? Ich versuchte, eine dritte Katze in mein Haus einzuführen, und innerhalb der ersten Stunden griff meine bestehende dominante Katze meine andere Katze an. Ich entfernte die neue Katze aus der Situation, aber jetzt zischt meine beiden bestehenden Katzen, schreit und kämpft beim Anblick des anderen.

Ich habe sie für etwas mehr als eine Woche getrennt gehalten und ihre Räume gewechselt, damit sie die Düfte des anderen kennen. Der nicht-dominante zischt, wenn er den Dominanten/Aggressor sieht, und dann bricht die Hölle los. Erwachsene männliche Katzen neigen in der Regel dazu, andere Männchen zu bedrohen und manchmal mit ihnen zu kämpfen. Diese Verhaltensweisen können als sexuelle Herausforderungen gegenüber einem Weibchen auftreten, oder eine relativ hohe Position in der lose organisierten sozialen Dominanzhierarchie der Katzen zu erreichen. Wenn Ihre Katze eine saubere Rechnung der Gesundheit bekommt, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt oder einen Tierverhaltensspezialisten. Ein Verhaltensforscher wird Sie darüber beraten, was getan werden kann. Möglicherweise müssen Sie den Einführungsprozess zwischen zwei Katzen von neuem beginnen, die Katzen in getrennten Bereichen Ihres Hauses halten oder sogar eine der Katzen ein neues Zuhause finden, wenn die Aggression extrem ist und nicht gelöst werden kann. Ich bin die meiste Zeit meines Lebens Katzenbesitzer in der Katze und habe viele Tipps und Tricks gelernt, um Katzen glücklich und gesund zu halten. Auf der anderen Seite, “Straßenkatzen”, die in der Gewohnheit sind, mit anderen Katzen zu kämpfen, um ihr Territorium und Nahrung zu verteidigen, könnte nicht gut in einem Mehr-Katze-Haushalt. Ich habe vor kurzem eine 4-jährige männliche Katze adoptiert. Ich habe bereits einen 3-jährigen Rüden. Er ist sehr ruhig, kühl und süß.

Ich habe ihn noch nie gehört, wie er auf eine andere Katze oder Person zischte. Diese neue Katze zischt immer wieder an meiner Katze. Er will nur spielen und riechen, aber die neue Katze lässt ihn nicht. Wie bekomme ich die neue Katze, um mit meiner alten Katze auszukommen? Octavio und ich werden für einen Monat bleiben und ich würde es hassen, wenn er im Schlafzimmer meiner Mutter zusammengepfercht bleibt. Aber ich fürchte, was passieren könnte, wenn sie kämpfen, da Potasio älter und viel größer als Octavio ist und oft ein aggressiveres Verhalten zeigt. Beide Katzen sind kastriert. Da sie immer noch ein Kätzchen ist, versuchen Sie, sie dazu zu bringen, so viel wie möglich zu spielen, um sich auf etwas Spaß zu konzentrieren, anstatt zu versuchen, die anderen anzugreifen. Mit ein wenig Aufwand unsererseits können die meisten Konflikte gelöst oder zumindest so reduziert werden, dass die Katzen lernen, sich gegenseitig zu tolerieren, ohne zu ernsthaften Kämpfen zu greifen.